Logo Wasserverband Nord

Rohrnetzspülungen

In Eggebek, Jörl und Lindewitt (OT Riesbriek) werden vom 04.-15.07.2022 von 8-16 und 19-3 Uhr die Rohrnetze gespült. Evtl. auftretende Färbungen/Trübungen des Wassers sind nicht gesundheitsschädlich. Mit vermindertem Druck oder kurzzeitiger Unterbrechung der Versorgung ist zu rechnen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Preise für Standrohre, Bauwasser und Hydrantenauskünfte

Entgelte für Standrohre 

  netto Bruttopreis
(inkl. 7 % MwSt.)
je Kalendertag 1,35 € 1,44 €
Jahrespauschale 245,00 € 262,15 €
Mindestentgelt 13,50 € 14,45 €
Wasserpreis 0,95 €/m3 1,02 €/m3

Der Verband erhebt vor der Aushändigung eines Standrohres als Sicherheitsleistung eine Kaution in Höhe von 300,00 € (Ausnahme: Gemeinden und Feuerwehren).

 

Pauschalen für die Abgabe von Bauwasser

  netto Bruttopreis 
(inkl. 7 % MwSt.)
für das Setzen eines Passstückes im Haus
(inkl. Wasserverbrauch)
37,50 € 40,13 €
für das Setzen einer provisorischen Zapfstelle außerhalb des Gebäudes
(inkl. Wasserverbrauch)
75,00 € 80,25 €
für das Setzen einer provisorischen Zapfstelle außerhalb des Gebäudes mit Erdarbeiten
(inkl. Wasserverbrauch)
225,00 € 240,75 €

Für größere Objekte behält sich der WVN vor, die Bauwasserabrechnung nach tatsächlichem Aufwand und Verbrauch zu erstellen.

 

Auskünfte zur Löschwasserversorgung

  • Für Auskünfte an Bauherren und Planer zur Lage von Hydranten im Umkreis von 300 m eines Gebäudes wird ein Entgelt in Höhe von 33,64 € (Bruttopreis 36,00 €) erhoben.
  • Für Auskünfte an Bauherren und Planer zur Leistungsmessung von Hydranten wird ein Entgelt  in Höhe von 319,63 € (Bruttopreis 342,00 €) erhoben.